Frankfurt

Casting für Bart-Profis: Werde ein Super-Barber!

Bärte sind aus modernen Männergesichtern kaum noch wegzudenken. Damit das Visagendickicht die optimale Pflege und ein schniekes Styling bekommt, braucht’s Experten. So wie im Frankfurter Barber-Shop Legends. Nun sucht Chef Hassan Annouri  zusammen mit dem Extra-Tipp das Frankfurter Rasur-Talent für seinen Laden. Wenn du Bock aufs Barbieren hast oder jemanden kennst, der ein Klingenmeister ist, dann aufgepasst: Am Sonntag, 29. November, gibt es Deutschlands erstes Barber-Casting im Legends (Stephanstraße). Der Gewinn? Ein Job als professioneller Barbier.

Hier geht’s zu den Teilnahmebedingungen.
Wichtig: Eine abgeschlossene Friseurlehre ist keine Voraussetzung. Die vielversprechendsten Teilnehmer werden dann zum Casting eine Woche später eingeladen. Und dann heißt es auf die Klingen, fertig, los!

Tohuwaboho drückt die Daumen!

Yummy Friday: Fein

Die Sonne scheint, die Sandalen-Saison ist eröffnet und wir sind wie jedes Jahr auf der Suche nach nicen Draußen-Locations für heiße Sommertage in der Stadt. Zum Glück sind wir dieses Jahr schwuppdiwupp fündig geworden:

Mit dem Fein hat Elke Löscher mitten in der City aus einer ehemaligen Trinkhalle ein entzückendes Wohlfühlen-Plätzchen geschaffen – total gemütlich und herrlich unprätentiös. Das Wasserhäuschen in der Petersstraße wurde mit viel Liebe, Blumen und Vintage-Accessoires aufgehübscht und lockt jetzt mit hausgemachtem Kuchen, duftendem Kaffee, frischen Quiches und Stullen und natürlich mit kühlem Bier und Limonade. Der perfekte Ort also für den nachmittäglichen Ladys-Talk oder den Freitagabend-Schoppen in diesem Sommer!

Fein, Petersstraße 4-6, City, Di-Fr 10-20 Uhr, Sa & So 12-20 Uhr

IMG_7630-0

Yummy Friday: Macarons

Die besten Macarons der Stadt? (Nein, nicht Paris. Frankfurt natürlich) Die gibt es definitiv bei Iimori, der charmanten Patisserie in der Braubachstraße. Wir verraten Euch heute, wie Ihr die fluffigen Wölkchen aus Zucker zu Hause selber macht. Das perfekte Mitbringsel und ideal um Eure Gäste bei der nächsten Party oder beim Mädelsbrunch zu beeindrucken. Und was gibt es besseres als – Achtung, Profi-Tipp von Iimori-Chefin Azko höchstpersönlich – einen Macaron frisch aus dem Ofen in Schampus gedippt?

IMG_7533

Für die Macarons braucht Ihr:

– 300g fein gemahlene Mandeln
– 300g Puderzucker
– 105g Eiweiß (ca. 3 Eier)
– 1 Messerspitze Speisefarbe

Zutaten gut vermischen.

Anschließend 300g Zucker mit 150ml Wasser bei 115 Grad zum Kochen bringen. Die heiße Masse langsam in 115g fest geschlagenes Eiweiß fließen lassen. Die entstandene Masse nun nach und nach unter die anderen Zutaten rühren.

Der fertige Teig kommt durch eine Spritztüte (9mm) in kleinen Portionen ab auf’s Blech. Hierfür vorher am besten kleine Kreise mit einer Schablone auf’s Backpapier zeichnen. Nach kurzer Trocknungszeit geht es für ca. 10 Minuten bei 150 Grad in für weitere 12 Minuten bei 130 Grad in den Ofen.

Für die Buttercreme wird ein geschlagenes Ei mit einer heißen Masse aus 25ml Wasser und 130g Zucker und 250g geschlagener Butter vermischt. Dazu kommen 100g pürierte und gesiebte Himbeeren und 2 EL Zitronensaft.

Zu guter Letzt zwei Macaron-Hälften mit Buttercreme zusammenfügen und rein in den Mund!

Zu theoretisch oder zu kompliziert? Dann schaut doch bei einem Iimori-Backkurs vorbei und lernt von den Profis höchstpersönlich!

Yummy Friday: Kurztripp nach Thailand

Dieser Yummy Friday kommt genauso heiß aus der Pfanne wie diese typischen Thai-Spezialitäten. Beim Abendessen im Aroydee an der Stiftstraße habe ich mit meiner Mutter den perfekten Start ins Wochenende zelebriert: Denn mal ehrlich? Was gibt es Besseres als ein kühles Chang-Bier und spicy Nudelsalat? Oder mariniertes Rindersteak mit frischem grünem Pfeffer und Sesam? Oder Shrimps mit Tamarinden-Sauce? Ganz nebenbei kann man außerdem noch die sporadischen Sprachkentnisse aus dem letzten Phuket-Trip auffrischen. Wie auf dem Foto zu erkennen: das Restaurant war voll bis auf den letzten Platz. Da Kenner dort das authentischste Thai-Food Frankfurts vermuten, ist das auch kein Wunder. Also einfach vorm nächsten Besuch lieber einen Tisch reservieren. dafür meldet ihr euch hier: Aroydee, Stiftstraße 34, FFM, Mo-Do 11-22h, Fr/Sa 11-23h, Tel. 069 29723636 Sawadee khaaaaaa!

Yummy Friday: Markt im Hof

Wer, so wie wir, auf kulinarische Hipness abfährt, hat ab sofort ein neues Food-Mekka. Immer samstags treffen sich beim Markt im Hof die leckersten und angesagtesten Stände Frankfurts. Hungrige und durstige Marktbummler können es sich von 10 bis 17 Uhr in einem Hinterhof in der Wallstraße gut gehen lassen. Für die Auswahl sorgen etwa die Foodtrucks von den Waffelmachern Goose und die Jungs von Bully’s Burger mit dem wohl abgefahrensten Imbisswagen der Stadt. Weiter hinten im Hof verkaufen noch mehr Caterer direkt Verzehrbares in einer Halle. Darunter französische Galettes, vietnamesische Sommerrollen und leckere selbstgemachte Limonaden stilecht aus Einmachgläsern. Kleiner Wehrmuthstropfen: wer dort seinen Wochenend-Einkauf machen will, ist beim Markt im Hof fehl am Platz – keine Obst- und Gemüsestände. Das Angebot erinnert jedoch ein bisschen an die Chelsea-Market-Hall in NY im Miniformat… WE LIKE!

image

Endlich bin ich auch mal in den Genuss einer Goose-Waffel gekommen. Dieses herzhafte Exemplar mit Spinatteig und Rote Beete-Mousse war der Anfang einer langen Liebe…Hmmm

image

Was fürs Männerherz war der NYBB, New York Bully’s Burger, mit Spiegelei, Bacon und geschmorten Zwiebeln. Dazu darf’s auch mittags schonmal ein Pils sein. Vor allem, wenn es wie dieses im  Frankfurter Nordend gebraut wird.

Markt im Hof, Wallstraße 11, samstags 10-17 Uhr

Yummy Friday: The Espresso BAR

Jeder von uns weiß: ein Tag ohne Kaffee kann genauso schrecklich sein wie der schlimmste Halloween-Grusel. Aus diesem Grund haben wir den perfekten Yummy-Tipp für Euch parat – definitiv auch genau das Richtige nach der heutigen Partynacht!

Mitten in der City, nur ein paar Schritte von der Zeil entfernt, ist die kleine Espresso BAR in der Schäfergasse die perfekte Anlaufstelle für die schnelle Portion Koffein zwischendurch. Stylishes Interieur und Espresso, der auf der Zunge zergeht – bis 12 Uhr sogar für nur 1 Euro! Außerdem: frische Croissants, Pastels de Nata und hippe Limonaden von Aqua Monaco. WE LIKE!!!

The Espresso BAR, Schäfergasse 42-44, FFM-City, Mo-Sa 9-17, The Espresso BAR

IMG_5358-0.JPG

IMG_5359-0.JPG

IMG_5360-1.JPG

New in: Herbstzeitlose

Ein paar neue Lieblingsteile, die ihren Weg in meinen Schrank gefunden haben. Wie ihr vielleicht schon an meinem Puder-Mantel-Beitrag bemerkt habt, liebe ich in diesem Winter Rosa in allen Varianten. So auch diesen wohlig-weichen und herrlich fluffigen Zuckerwatte-Wollschal von Maison Scotch. Perfekt, um sich darin an kalten Herbsttagen zu verkriechen.

Auch neu sind die schwarzen Stiefeletten, die jetzt schon zu meinen Lieblingsschuhen gehören. Egal ob zum Rock, zur Hose, minimalistisch oder zum Hippiekleid – sind sie meine treuen Begleiter. aus ihnen dürfen dann gerne auch mal diese süßen Socken ragen.

Ein besonderer Neuzugang sind die J.Crew-Ohrringe. Habe ich mich in letzter Zeit, was Schmuck betrifft, auf Statement-Ketten beschränkt, werde ich ab jetzt bestimmt häufiger meine Ohrläppchen behängen. Danke!

Ausstellungs-Preview: Give Love Back

Mit Give love back widmet das Museum Angewandte Kunst Ata Macias, dem Frankfurter Pionier für urbanen Lifestyle & Clubkultur jetzt eine eigene Ausstellung. Im Fokus: die Arbeiten und Projekte des DJs aka Künstlers aka Bar-, Restaurant-, Club- und Shop-Betreibers und seiner kreativen Weggefährten. Außerdem: das Bahnhofsviertel als Kulisse für Kunst, Leben und Zeitgeist.

Ein Lebensstil als Kunst? Ausgestellt werden Relikte wie Shirts, Plattencover und Mobiliar. Darüber hinaus bespielt das Team die Räume des Museums und lädt die Besucher zum Mitwirken ein – getreu dem Motto „Thank You for Dancing“!

Give love back – Ata Macias und Partner; 13. September 2014 bis 11. Januar 2015; Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main

 

Portrait Ata Macias (Ausschnitt)

Plakat - Smallville Night (Ausschnitt)

Schmuck für Clubgänger Herzmuschel, Tape, Flaschenöffner, Lovepille, 2005 Material: Ziseliertes Silber Foto: Anja Jahn

Yummy Friday: Goose FFM

New in town: Ein Vintage-Van, nette Jungs und hausgemachte Waffeln… Goose FFM lässt Mädchenherzen höher schlagen! Egal ob als süße Versuchung mit Cheesecake-Creme, Mango-Mousse  & Rosmarin-Crumble (4,50€) oder zur Lunchtime mit Tomaten, Kräutern & Büffel-Mozzarella (6,50€) – aus ihrem heißgeliebten 50er-Jahre Citroen-Bus heraus servieren Gökhan Kaba und Patrik Bruch Glück in Portionen. WE LIKE!!!

Goose Food

Die aktuellen Standorte findet Ihr hier: goose-ffm.de