FFM

Yummy Friday: Tomatige Vorsätze

Nüchtern betrachtet, sind viele der guten Vorsätze, die wir in der Silvesternacht geschmiedet haben, sagen wir mal: ein bisschen zu hoch gegriffen. „Täglich Sport“, „nur noch roh-vegan essen“, „jeden Cent fünfmal umdrehen“, „nur noch recycelte Bio-Klamotte kaufen“. Paaah! Wollen wir mal nicht übertreiben. Denn wer auf dieser Jahresziel-Leiter so weit nach oben klettert, kann auch tief in den Enttäuschungskeller fallen, ne?

Kleine Schritte, kleine Erfolge ist auch das Motto für den heutigen Yummy Friday. Der besteht nämlich aus einer ehrlichen, köstlichen, leichten und gesunden Tomatensuppe mit umweltbewusstem Twist. Denn wir essen nicht nur das, was wir aus den Sonnenfrüchten quetschen. Die Tomatenreste eignen sich für eine leckere Zweitverwertung.


 Das braucht ihr:
8 große Tomaten
1 Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 Packung passierte Tomaten
Ingwer
Thymian
Chilisauce/Tabasco
Salz, Pfeffer, Zucker
Etwas Schmand

Und so wird’s gemacht:
Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer kleinschneiden und in einem großen Topf mit etwas Olivenöl anbraten. Dann die Tomaten schneiden, ruhig etwas gröber, und sie dann in den Topf zu den Zwiebeln geben. Kurz bei mittlerer Hitze anbraten, dann die passierten Tomaten und einen Thymianzweig hinzugeben und alles auf niedriger Stufe etwa eine halbe Stunde köcheln lassen. Anschließend mit Salz, Zucker, Pfeffer, Chilisoße oder Tabasco würzen. Noch ein bisschen köcheln lassen, dann den Topfinhalt durch ein Sieb in einen anderen Topf passieren. Dafür die Suppe kellerweise in das Sieb schütten und mit einem Kochlöffel durchdrücken. Was im Sieb hängenbleibt, in eine Schüssel geben.
Die Tomatensuppe ist fertig und kann in tiefen Tellern und mit einem Klecks Schmand serviert werden.
Die ausgepressten Tomaten aufheben, denn damit lassen sich herzhafte Bruschetta zubereiten. Dafür einfach Weißbrot in zweifingerdicke Scheiben schneiden, auf ein Blech mit Backpapier legen, mit Olivenöl beträufeln und die Überbleibsel der Suppe darauf verteilen. Wer will kann noch etwas Käse darüber streuen. Die Bruschetta 15 bis 20 Minuten bei 150 Grad im Ofen backen. Mit Salz und Pfeffer würzen und genießen!

  

Yummy Friday: Fein

Die Sonne scheint, die Sandalen-Saison ist eröffnet und wir sind wie jedes Jahr auf der Suche nach nicen Draußen-Locations für heiße Sommertage in der Stadt. Zum Glück sind wir dieses Jahr schwuppdiwupp fündig geworden:

Mit dem Fein hat Elke Löscher mitten in der City aus einer ehemaligen Trinkhalle ein entzückendes Wohlfühlen-Plätzchen geschaffen – total gemütlich und herrlich unprätentiös. Das Wasserhäuschen in der Petersstraße wurde mit viel Liebe, Blumen und Vintage-Accessoires aufgehübscht und lockt jetzt mit hausgemachtem Kuchen, duftendem Kaffee, frischen Quiches und Stullen und natürlich mit kühlem Bier und Limonade. Der perfekte Ort also für den nachmittäglichen Ladys-Talk oder den Freitagabend-Schoppen in diesem Sommer!

Fein, Petersstraße 4-6, City, Di-Fr 10-20 Uhr, Sa & So 12-20 Uhr

IMG_7630-0

Yummy Friday: Macarons

Die besten Macarons der Stadt? (Nein, nicht Paris. Frankfurt natürlich) Die gibt es definitiv bei Iimori, der charmanten Patisserie in der Braubachstraße. Wir verraten Euch heute, wie Ihr die fluffigen Wölkchen aus Zucker zu Hause selber macht. Das perfekte Mitbringsel und ideal um Eure Gäste bei der nächsten Party oder beim Mädelsbrunch zu beeindrucken. Und was gibt es besseres als – Achtung, Profi-Tipp von Iimori-Chefin Azko höchstpersönlich – einen Macaron frisch aus dem Ofen in Schampus gedippt?

IMG_7533

Für die Macarons braucht Ihr:

– 300g fein gemahlene Mandeln
– 300g Puderzucker
– 105g Eiweiß (ca. 3 Eier)
– 1 Messerspitze Speisefarbe

Zutaten gut vermischen.

Anschließend 300g Zucker mit 150ml Wasser bei 115 Grad zum Kochen bringen. Die heiße Masse langsam in 115g fest geschlagenes Eiweiß fließen lassen. Die entstandene Masse nun nach und nach unter die anderen Zutaten rühren.

Der fertige Teig kommt durch eine Spritztüte (9mm) in kleinen Portionen ab auf’s Blech. Hierfür vorher am besten kleine Kreise mit einer Schablone auf’s Backpapier zeichnen. Nach kurzer Trocknungszeit geht es für ca. 10 Minuten bei 150 Grad in für weitere 12 Minuten bei 130 Grad in den Ofen.

Für die Buttercreme wird ein geschlagenes Ei mit einer heißen Masse aus 25ml Wasser und 130g Zucker und 250g geschlagener Butter vermischt. Dazu kommen 100g pürierte und gesiebte Himbeeren und 2 EL Zitronensaft.

Zu guter Letzt zwei Macaron-Hälften mit Buttercreme zusammenfügen und rein in den Mund!

Zu theoretisch oder zu kompliziert? Dann schaut doch bei einem Iimori-Backkurs vorbei und lernt von den Profis höchstpersönlich!

Yummy Friday: Mancini

Mannomann ist Frankfurt YUMMY! Eine leckere Lieblings-Location nach der anderen, so dass wir gar nicht mehr dazu kommen Euch hausgemachte Kreationen aus unserer eigenen Küche vorzuführen. Doch auch der heutige Freitags-Tipp ist ein absolutes Muss! Dürfen wir vorstellen: Mancini – die Socca-Bude auf der Oberen Berger Straße!

Cooles Design im Industrial-Style, ofenfrische Soccas, aromatische Trüffelcreme, Pistazienpesto und frisch gemixte Limonade – wer  gerät da nicht in Versuchung?!? Wir sind sofort in die krossen und kreativ belegten Teigfladen aus dem Mittelmeerraum verschossen und probieren uns durch alle Sorten von Suzuka bis Lili Olay. Und erst der Gurkensalat…. ein Träumchen!!!

Gegessen wird draußen oder am Tresen, wie es sich für einen Straßenimbiss (wenn auch einen unkonventionellen) gehört. Wer möchte kann die Soccas aber auch mit nach Hause nehmen oder in die Sugar Bar direkt nebenan bestellen. WE LIKE!!!

 

Mancini; Berger Straße 235; Ffm-Bornheim; Mo-Fr ab 17 Uhr, Sa & So ab 15 Uhr, eat-mancini.com

 

Yummy Friday: Markt im Hof

Wer, so wie wir, auf kulinarische Hipness abfährt, hat ab sofort ein neues Food-Mekka. Immer samstags treffen sich beim Markt im Hof die leckersten und angesagtesten Stände Frankfurts. Hungrige und durstige Marktbummler können es sich von 10 bis 17 Uhr in einem Hinterhof in der Wallstraße gut gehen lassen. Für die Auswahl sorgen etwa die Foodtrucks von den Waffelmachern Goose und die Jungs von Bully’s Burger mit dem wohl abgefahrensten Imbisswagen der Stadt. Weiter hinten im Hof verkaufen noch mehr Caterer direkt Verzehrbares in einer Halle. Darunter französische Galettes, vietnamesische Sommerrollen und leckere selbstgemachte Limonaden stilecht aus Einmachgläsern. Kleiner Wehrmuthstropfen: wer dort seinen Wochenend-Einkauf machen will, ist beim Markt im Hof fehl am Platz – keine Obst- und Gemüsestände. Das Angebot erinnert jedoch ein bisschen an die Chelsea-Market-Hall in NY im Miniformat… WE LIKE!

image

Endlich bin ich auch mal in den Genuss einer Goose-Waffel gekommen. Dieses herzhafte Exemplar mit Spinatteig und Rote Beete-Mousse war der Anfang einer langen Liebe…Hmmm

image

Was fürs Männerherz war der NYBB, New York Bully’s Burger, mit Spiegelei, Bacon und geschmorten Zwiebeln. Dazu darf’s auch mittags schonmal ein Pils sein. Vor allem, wenn es wie dieses im  Frankfurter Nordend gebraut wird.

Markt im Hof, Wallstraße 11, samstags 10-17 Uhr

Yummy Friday: Sugar Mama

Hallo, ihr Sugar-Daddys da draußen! Nur damit ihr es wisst: ihr habt Konkurrenz bekommen. Denn das Café mit dem Frauen-Power-Namen Sugar Mama an der Schönen Aussicht verwöhnt Eure Weiber mindestens genauso gut wie ihr!  Dort gibt es fabelhaften Kaffee, Streuselkuchen, Quiches, saftige Brownies und herzhafte Stullen. Und, was habt ihr zu bieten?

Außerdem sind die Bedienungen super freundlich und die Einrichtung ist entzückend individuell. Am besten hat mir eine als Fahrradständer zweckentfremdete Heizung gefallen. Noch eine süße Idee: Nach der Bestellung gibt’s ein Städteschildchen in die Hand mit der Entfernung zwischen Frankfurt und der jeweiligen Metropole. Da träumt man sich gleich an fremde Orte….WE LIKE!

image

image

image

Sugar Mama, Kurt-Schuhmacher-Straße 2, FFM-City, Mo-So 10-20 Uhr

Yummy Friday: The Espresso BAR

Jeder von uns weiß: ein Tag ohne Kaffee kann genauso schrecklich sein wie der schlimmste Halloween-Grusel. Aus diesem Grund haben wir den perfekten Yummy-Tipp für Euch parat – definitiv auch genau das Richtige nach der heutigen Partynacht!

Mitten in der City, nur ein paar Schritte von der Zeil entfernt, ist die kleine Espresso BAR in der Schäfergasse die perfekte Anlaufstelle für die schnelle Portion Koffein zwischendurch. Stylishes Interieur und Espresso, der auf der Zunge zergeht – bis 12 Uhr sogar für nur 1 Euro! Außerdem: frische Croissants, Pastels de Nata und hippe Limonaden von Aqua Monaco. WE LIKE!!!

The Espresso BAR, Schäfergasse 42-44, FFM-City, Mo-Sa 9-17, The Espresso BAR

IMG_5358-0.JPG

IMG_5359-0.JPG

IMG_5360-1.JPG

New in: Herbstzeitlose

Ein paar neue Lieblingsteile, die ihren Weg in meinen Schrank gefunden haben. Wie ihr vielleicht schon an meinem Puder-Mantel-Beitrag bemerkt habt, liebe ich in diesem Winter Rosa in allen Varianten. So auch diesen wohlig-weichen und herrlich fluffigen Zuckerwatte-Wollschal von Maison Scotch. Perfekt, um sich darin an kalten Herbsttagen zu verkriechen.

Auch neu sind die schwarzen Stiefeletten, die jetzt schon zu meinen Lieblingsschuhen gehören. Egal ob zum Rock, zur Hose, minimalistisch oder zum Hippiekleid – sind sie meine treuen Begleiter. aus ihnen dürfen dann gerne auch mal diese süßen Socken ragen.

Ein besonderer Neuzugang sind die J.Crew-Ohrringe. Habe ich mich in letzter Zeit, was Schmuck betrifft, auf Statement-Ketten beschränkt, werde ich ab jetzt bestimmt häufiger meine Ohrläppchen behängen. Danke!

We hype: Bolia Frankfurt

Skandinavischer Purismus meets verspielte Liebe zum Detail! Die dänischen Einrichtungs-Experten von Bolia haben sich in den letzten Jahren zum absoluten Trendsetter im Interior-Bereich gemausert und erobern nun nach und nach auch die deutschen Großstädte.

Wir haben am Donnerstag bei der Neueröffnung des Frankfurter Stores am Börsentor vorbeigeschaut und wissen jetzt eins: dank Bolia sparen wir in Zukunft Miete, denn hier ziehen wir ein! Wundervolle Sofas, heiße Kupferlampen und tolle Accessoires – die Dänen wissen einfach wie Wohnen geht!

Zugegeben, vor allem die Möbel sind nicht gerade günstig, aber der ein oder andere Schnickschnack ist auf jeden Fall schonmal in unserem Einkaufskorb gelandet. Und das Beste: bis zum 26. Oktober gibt es im Store 20 % auf alles! WE LIKE!!!

Bolia Frankfurt, Börsenstrasse 13-15, FFM-City, bolia.com

IMG_5308.JPG

IMG_5309.JPG

IMG_5306.JPG

Yummy Friday: L’atelier des tartes

Ein paar Tage vor meinem Urlaub war ich noch auf meinem Bike als rasende Reporterin in Frankfurt unterwegs – den Rest Arbeit erledigen und nicht ganz uneigennützig die wohl letzten deutschen Sonnenstrahlen tanken. Stundenlang auf dem Rad in der City unterwegs; ohne Stärkung nicht möglich! Also habe ich zuerst einmal im L’atelier des tartes in Sachsenhausen vorbeigeschaut.

Hier backt Aurélie mit französischer Hingabe saftige Kuchen und herrliche Tartes – wer Glück hat, der bekommt sogar ein warmes Stück frisch aus dem Ofen hinter der Theke. Ich bin in ein Glückspilz und freue mich über meinen fluffigen Traum aus Birne und Schokolade, getoppt von knackigen Walnüssen und fruchtigen Johannisbeeren (3 €). Und die Atmosphäre? Absolut zum Wohlfühlen! WE LIKE!!!

L’atelier des tartes, Kleine Brückenstraße 3, FFM-Sachsenhausen, http://www.facebook.com/atelierdestartes

L'atelier des tartes