X-Mas

Yummy Friday: Weihnachts-Wodka

Ja, schon klar. Heute ist nicht Freitag und wir sind mal wieder viel zu spät. Unsere Enschuldigung: die Intensiv-Verkostung unseres Weihnachtsdrinks gestern Abend hat es uns einfach unmöglich gemacht das Rezept noch pünktlich zu posten.

Hier nun aber die Zutaten für den perfekten Drink für den Start in die Weihnachtstage im Kreise Eurer Lieben, die Vorweihnachtssause mit den Mädels oder einfach am Adventssonntag im Kerzenschein.

Also hoch die Gläser und ein dreifaches „Oh Du Fröhliche!“

Für den weihnachtlichen Wodka-Cranberry-Mix braucht Ihr pro Glas:

  • 3cl Wodka
  • 1cl Triple Sec
  • 12cl Cranberry-Saft
  • 1 Spritzer Limettensaft
  • 1 Spritzer Orangensaft
  • 1 Stck. Ingwer
  • Eiswürfel
  • gefrorene Cranberrys

Ingwer im Shaker zerstoßen, mit Eiswürfeln füllen und alle Zutaten hinzugeben. Anschließend shaken und in ein Glas seihen. Als Deko kommen noch ein paar gefrorene Cranberrys mit ins Glas. Fertig!

Advertisements

Yummy Friday: Weihnachtswaffeln

Was kann es am 2. Advent Schöneres geben als überall die Kerzen anzuzünden, die Weihnachtsmukke bis zum Anschlag aufzudrehen und singend und tanzend in der Küche bei einem Schlückchen Glühwein die Weihnachtsbäckerei zu eröffnen? NIX! Außer natürlich das große Futtern auf der Couch hinterher.

Leider muss ich zugeben, dass Backen nicht wirklich zu meinen Königsdisziplinen gehört. Während ich mit reichlich Spaß und Leidenschaft den Kochlöffel schwinge, schnippele, hacke und Gewürze ausprobiere, wollen Plätzchen, Kuchen, Torten einfach nicht gelingen. Hier fehlt mir die Geduld und all die Mengen- und Zeitangaben verderben mir die Laune. Das Ei stockt in der viel zu warmen Butter, das Mehl klumpt und der Kuchen zerfällt beim Stürzen. Noch nichtmal Waffel- oder Pfannkuchenteig will bei mir gelingen.

Welch ein Glück, dass es die traumhaften Waffeln der Frankfurter Jungs von GOOSE jetzt auch als praktische Backmischung für zu Hause gibt – wahlweise pur oder mit weihnachtlichem Spekulatius-Aroma. Einfach Wasser, Butter und Creme Fraiche hinzufügen, umrühren, fertig! Für mich die Erfindung des Jahres. Danke dafür!

  Fotos: GOOSE

Zu haben sind die Backmischungen zur Zeit an den GOOSE-Ständen auf dem Sachsenhäuser Weihnachtsmarkt und auf dem Weihnachtsmarkt im Palais am Thurn-Und-Taxis-Platz. 

Hohoho!!! Frohe Weihnachten Ihr Lieben!!!

Zwischen Deko-Action und Geschenke-Stress, Vorfreude und Tannenduft, Plätzchenkrümeln und Weihnachtsschwips haben wir kaum bemerkt, wie die Weihnachtstage – schwuppdiwupp – schon fast wieder zu Ende sind.

Also hauen wir in die Tasten um Euch gerade noch rechtzeitig Frohe Weihnachten zu wünschen und Euch einen Blick durch’s Weihnachtswerkstatt-Schlüsselloch zu gestatten.

Dieses Jahr waren wir nämlich besonders kreativ und fleißig und so wurden Weihnachtskarten und Geschenkanhänger von vorne bis hinten selbst gemacht. Unsere Lieblingshelfer: das tolle Dymo-Labelgerät und die einzigartigen Stempel von Perlenfischer. Noch ein bisschen Pink und Kraftpapier – fertig ist die Päckchen-Party. Wir hoffen Euch gefällt’s!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/d63/72886855/files/2014/12/img_6002.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/d63/72886855/files/2014/12/img_6003.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/d63/72886855/files/2014/12/img_6006.jpg

Yummy Friday: Charles Rosen

Bei der weihnachtlichen Fressorgie darf der passende Cocktail nicht fehlen. Sommerliche Mojitos und Caipis wären da aber fehl am Platz. Was Würziges muss her und am besten in Santas Mantelfarbe! Der Charles Rosen ist perfekt für winterliche Feste und so wird er gemacht:
1 cl Rosenblütensirup
5 cl Gin
1 cl Limettensaft
1 Bio-Orange
Weihnachtlichen Früchtetee
Und Eiswürfel

Den Tee aufbrühen und abkühlen lassen. Eiswürfel, Gin, Limettensaft und den Rosensirup im ein Tumblerglas geben und mit dem kalten Tee aufgießen.  Mit einer Orangenzeste garnieren. Und Prost!
Wer, wie wir, auf Gin steht und gerne mal einen im Tee hat, wird sich bestimmt in Charles Rosen verlieben….WE LIKE!

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/d63/72886855/files/2015/01/img_0803-2.jpg

/home/wpcom/public_html/wp-content/blogs.dir/d63/72886855/files/2015/01/img_0802-0.jpg

Yummy Friday: Heißer Äppler

Auch keine Lust mehr auf Glühwein? Dann ab an den Herd und die hessische Variante für zu Hause köcheln!

Alles ganz einfach:
Ihr braucht herkömmlichen Apfelwein, dazu viele Orangen- und einige Zitronenscheiben. Dazu kommen im großen Topf 4 Zimtstangen (mittelgroß), eine halbe handvoll Nelken und eine ganze Menge Zucker. Alles warm machen und ein paar Stunden auf schwacher Hitze warm halten damit die Orangenscheiben sich auflösen. Das ganze darf nicht kochen, sonst verdünnisiert sich der Alkohol und das wollen wir ja wohl auf keinen Fall…

Et voilà – Fertig – Prost!!!

Yummy Friday: Lieblings-Weihnachtsschmaus-Inspirationen

Während Sarah ihre letzten Urlaubstage in Thailand genießt, Ananas in Massen futtert und sich im Palmenröckchen die Sonne auf den Bauch scheinen lässt, habe ich mir noch einen weihnachtlichen Yummy Friday für Euch einfallen lassen. Egal ob Ihr jetzt kurz vor Weihnachten noch einen mehr oder weniger besinnlichen Adventsabend mit Euren Freunden plant, die diesjährige DIY-Weihnachtsfeier mit Euren Kollegen ansteht oder Ihr dieses Mal auserkoren seid, die weihnachtliche Familiensause auszurichten – ich habe für Euch einige schöne Back-, Koch- und Bastel-Inspirationsquellen rausgesucht mit denen Ihr garantiert glänzen könnt.

Zauberhafte Dekoinspirationen und Backideen bei denen mir und bestimmt auch Euch die Augen übergehen erwarten Euch im aktuellen Buch von Bloggerin Yvonne Bauer aka Fräulein Klein. In  Weihnachten mit Fräulein Klein findet Ihr allerlei DIY-Ideen rund ums Basteln, Dekorieren und Verschenken, schicke Plätzchenrezepte und anderen herrlich kreativen Küchenzauber. Wir sind entzückt!

IMG_5941.JPG

Deutlich deftiger geht es in der aktuellen Ausgabe des Deli-Magazins zu und bestimmt läuft auch Euch schon beim Durchblättern das Wasser im Mund zusammen. Egal ob zünftige Hüttenklassiker, traditioneller Truthahn oder Partyhits wie Fondue – alle Rezepte wurden mit dem gewissen Etwas gepimpt und sind trotzdem leicht nachzukochen.

IMG_5943.JPG

Wer noch mehr Inspirationen braucht findet tolle Back-, Koch- und Dekoideen auf den kunterbunten Pinterest-Seiten von der bezaubernden Steffi und ihrem genauso bezaubernden Blog Ohhh…Mhhh…. Pinke XMas-Drinks, Rentier-Kekse, Zapfen, Kupfer, Glitzer… hier ist alles dabei! Juchu!

IMG_5945.JPG

 

Jetzt heißt es nur noch Nachmachen!

Yummy Friday: Spekulatius Cookies

Heute habe ich für Euch ein Easy-Peasy-Weihnachtsbäckerei-Rezept rausgesucht – super einfach, lecker und jahrelang erprobt.

Für die lecker-schmecker Spekulatius-Cookies braucht Ihr:

– 180g Mehl
– 100g Butter
– 80g Zucker
– 70g Brauner Zucker
– 1 Ei
– 1/2 TL Backpulver
– 1/2 TL Salz
– 100g Schokotropfen
– 1 TL Vanillezucker
– 1 TL Spekulatiusgewürz

Einfach Butter, Zucker und Ei schaumig rühren. Danach Schokotropfen, Spekulatiusgewürz, Salz und Vanillezucker untermischen. Zum Schluss Mehl mit Backpulver vermischt hinzugeben. Mit einem Teelöffel setzt Ihr nun kleine Häufchen auf das Backblech und schiebt das Ganze für 15-20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Et voilá! Fertig sind die ersten Weihnachtskekse!

Hohoho!!! Last-Minute-Adventskalender

Waaaassss???? Ihr habt noch keinen Adventskalender für Eure Liebsten und steht am Montag mit leeren Händen da? Da müssen wir definitiv etwas dagegen unternehmen!

Mal ehrlich! Liebt Ihr es nicht auch in der Adventsszeit jeden Tag ein Türchen zu öffnen, das Euch die dunklen Wintermorgen versüßt während Weihnachten immer näher kommt?!? Da werden Kindheitserinnerungen wach. Und die sollten wir auch unserem Schatz, der Mama oder vielleicht der besten Freundin gönnen.

Damit Ihr jetzt nicht aus lauter schlechtem Gewissen zum Discounter hetzt um einen angeschmolzenen Schokoriegel-Lieblos-Kalender zu ergattern, haben wir für Euch einige Last-Minute-DIY-Adventskalender-Ideen parat. Also ab in die Stadt und Krimskrams besorgen!

Ganz einfach geht’s mit dieser tollen Printvorlage von Hey Look aus Finnland:

Free Printable Christmas Calender

Einfach drucken, falten, kleben, fertig! Dann müssen die kleinen Boxen nur noch mit schicken Kleinigkeiten befüllt werden.

IMG_5655.JPG

Wer schon 24 Kistchen, Socken oder Butterbrotbeutel hat, aber auf die Schnelle noch schicke Zahlen sucht, findet solche bei Small Caps:

Adventskalender-Anhänger zum Ausdrucken

IMG_5656.JPG

Hübsch, oder?

Wie Ihr seht ist Weihnachten dieses Jahr bei uns schwarz-weiß. Noch ordentlich Kraftpapier dazu und schon schon ist der aktuelle Lieblings-XMas-Style perfekt! Das Endergebnis meiner diesjährigen Adventskalender-Bastelsession sieht deshalb so aus:

IMG_5652.JPG

Eigentlich ganz schnell gemacht und easy zum Nachbasteln? Besorgt Euch einfach Kraftpapiertüten, Bänder, Labels & Tags (z.B bei Depot & Ikea), Stempel und Masking Tapes uns lasst Eure Kreativität sprühen!

IMG_5653.JPG