Yummy Friday: Draculas Pest

Halloween-Hasser bitte schleunigst den Tab schließen, denn beim Yummy Friday geht’s heute spooky zu. Eine kleine Vorgeschichte: wer im Herbst Geburstag hat (ich, ich, ich!) feiert gerne mal ’ne richtige Monstersause! Allein schon, weil’s sonst nicht vieles gibt, in dieser Jahreszeit: kein Schwimmbad, kein Eis, keine Schlittschuhe. Also heißt die Devise: Zuhause Horror, Verkleidung Horror, Essen Horror.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Zu Letzterem gibt’s jetzt einen Beitrag, ein Rezept von meiner tollen Freundin Janne, die mir diese simple, leckere, faule Zubereitungsweise erst letzte Woche gesteckt hat. Nämlich: Knoblauchzehen aus dem Ofen. Draculas Pest um’s mit Halloween-Slang zu sagen. Und weil nur Verrückte Knofi pur essen, machen wir auch noch Kürbis dazu.

Kürbis hacken und mit den GANZEN Knoblauchzehen auf Backpapier belegtes Ofenblech geben. Öl drüber, Salz und Chili und alles bei 200 Grad zirka 25 Minuten backen.
So, und jetzt kommt die Zauberei: Der gebackene Knoblauch wird in seiner Schale weich wie Butter. Wenn ihr den Stinker also schält, könnt ihr ihn anschließend auf die Kürbisspalten schmieren. Das schmeckt ultra-formidabel… und verjagt sogar Vampire!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s