Fake-Tan: Fälschen erwünscht! 

da steht in ein paar Tagen ein Kurztripp ins Warme an, Vorfreude pur, endlich mal wieder offene Schuhe und kurze Hosen. Moment…kurz?! Bei meinen Kalkstelzen? Au weia. Bekanntermaßen sieht ein knusprig braun gebratenes Hähnchen immer appetitlicher aus, als ein rohes, weißes. Aber woher so schnell mit nem Teint? Im Solarium übernachten? Zu teuer und viel zu ungesund! Also hab ich mich an persönliches Neuland gewagt und mir Selbstbräuner gekauft, ihn wirklich nur auf die Beine aufgetragen und skeptisch abgewartet. Das gibt bestimmt Streifen, hab ich gedacht. Oder bestimmt wird die Haut künstlich Orange.

Zu meiner Erleichterung weder noch. Nach der ersten Benutzung waren meine Beine minimal dunkler, beim zweiten Mal konnte man das Ganze fast schon Teint nennen. Gleichmäßig sogar obendrauf.

Hier ein paar Tipps, wie Selbstbräuner nicht misslingt:

Beim Duschen ein sanftes Peeling benutzen. So wird die Haut glatter und nimmt die Farbe gleichmäßiger auf. Selbstbräuner auf gewünschter Stelle verteilen und sofort Hände waschen, sonst gibt’s braune Pfoten. Erstmal kein Stoff auf die Haut bevor der Bräuner eingezogen ist. Wenn am Ende doch ein paar Streifen zu sehen sind, kann man die ganz einfach mit etwas Zitronensaft auf einem Wattebausch wegrubbeln. Fertig ist der Lack!

Selbstbräuner gibt es mittlerweile in zig verschiedenen Varianten und Preisklassen. Ich habe mir einen Günstigen von Rossmann in Mousse-Textur gekauft. Der ist extra für ungebräunte Haut und wirkt am Anfang natürlicher. Fürs Gesicht würde ich aber etwas tiefer in die Geldbörse greifen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s