7 Dinge, an denen Du merkst, dass Du auf den Galapagos-Inseln bist!

So… der Alltag ist sortiert, der Rucksack wieder verstaut und der Winter klopft an die Tür. Höchste Zeit also in Urlaubserinnerungen zu schwelgen. Wir haben uns dieses Mal zu den wilden Tieren gewagt und sind wie die großen Entdecker mit einem kleinen Klipper durch den Pazifik geschippert. Mitgebracht haben wir Lieblingsmomente, bunte Bilder und 7 Fakten, an denen Du merkst, dass Du auf den Galapagos-Inseln bist:

 

1. Wenn Du nicht weißt was blauer ist, der Himmel oder das Wasser! #nofilterneeded

2. Wenn Du selbst am schönsten Strand ganz alleine bist und ihn nicht mit Liegestuhl-Rambos, bongospielenden Backpacker-Truppen oder Ethnoschmuck-Verkäufern teilen musst!

3.Wenn Du Dich fragst, ob Du in einer Discovery-Channel-Doku gelandet bist!

4. Wenn Du zum Woo-Girl mutierst: „Wooooo, wie süüüüßßßß!!!“

5. Wenn Du Dir Schwimmhäute wünschst und dich fragst, warum Du jemals wo anders schnorcheln warst!

6.: Wenn Dir ein Licht aufgeht: Darwin hatte recht – Lebewesen passen sich ruckzuck ihrer Umgebung an!

7. Wenn Du hier nicht mehr weg willst!

 

Advertisements

2 Kommentare

    1. Da hast Du natürlich Recht – der Trip ist ganz sicher kein Billig-Schnäppchen. Wenn man aber rechtzeitig bei kleineren Anbietern mit kleinen Schiffen schaut, kann man gute Angebote finden, auf die es sich zu sparen lohnt. So haben wir’s gemacht und keine Sekunde bereut!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s